Dr. Natalia Wiechowski – Personal Branding Coach

Natalia Wiechowski personal branding coach

Dr. Natalia Wiechowski ist Personal Branding Coach, 2-malige #1 Amazon Bestseller Autorin und wurde 2020 von Hubspot als eine von “15 Marketing-Expertinnen, denen sie folgen sollten” bezeichnet.

Im Karriere-Interview mit MANAGERS WAY spricht sie über ihre Schulzeit, ihren beruflich wichtigsten Moment und über effektive Weiterbildungen.


MANAGERS WAY: Mit welchen drei Worten würden Sie sich selbst beschreiben?

Dr. Natalia Wiechowski: Mantastischer (=eine Mischung aus „voller Makel und Fehler“ und „dennoch fantastisch“) Mensch/Edutainer.

Waren Sie eine gute Schülerin? Und was war ihr Traumberuf während der Schulzeit?

Ja, war ich. Einige Menschen bezeichneten mich damals sogar als eine Streberin. Ich hatte niemals einen Traumberuf. Lehrerin war mal mit dabei. Logopädin klangt spannend. Das Tanzen hat mir eine Menge Freude bereitet. Ich erinnere mich jedoch glasklar an einen Moment gegen Ende meiner Schulzeit, als regelmäßig Mitarbeiter des Arbeitsamtes für Gastreden vorbeikamen. Meine innere Antwort, die ich mich nicht laut auszusprechen wagte, auf die Frage „Was wollen Sie denn mal beruflich machen oder werden, Natalia?“ war: „Ich selbst!“… Wie schön, dass es mir knapp 20 Jahre später gelugen dies zu verwirklichen.

Was begeistert Sie am meisten an Ihrer jetzigen Tätigkeit?

Ich bin gespalten zwischen a) jeden Tag so zu gestalten und leben zu können wie ICH es möchte und/oder b) Mit großartigen Menschen zusammenzuarbeiten und jene daran zu erinnern, dass sie das Deck an Karten, was sie im (oder vom?) Leben erhalten haben, nicht als gegeben annehmen müssen, sondern sich – und ihr Leben, ihre Karriere, etc. – (stets) neu erfinden können.


Welche konkrete Entscheidung aus Ihrer bisherigen Karriere würden Sie heute anders treffen?

Ich würde die knapp 3-jährige Freelance Phase nach meinem Sabbatical streichen und sofort damit anfangen ein Unternehmen aufzubauen. Das war im Nachhinein verschwendete Zeit. Aber: Ich war damals nicht so weit. Unternehmertum, insbesondere der Umgang mit Zahlen und Mitarbeitern, machte mir Angst.

Welche Eigenschaften sind am wichtigsten, um beruflich erfolgreich zu sein?

Erfolg für sich selbst zu definieren. Denn es gibt nicht DIE Definition von Erfolg. Durchhaltevermögen, Willensstärke, Resilienz sind extrem wichtig. Mindestens ebenso wichtig sind allerdings auch Humor, Dinge nicht persönlich zu nehmen und die Fähigkeit über sich selbst und seine Fehler lachen zu können.

Welches Buch oder welche Person hat Sie am meisten beeinflusst und warum?

Der Mönch, der seinen Ferrari verkaufte. Eine Parabel vom Glück. (Amazon Partner-Link) von Robin S. Sharma. Robins Buch war eines der ersten Bücher, das ich während meines selbst auferlegten 9-monatigen Sabbaticals las. Das Buch hat viele Dinge, die ich als gegeben und „DIE Wahrheit“ annahm, in Frage gestellt. Es war eine sanfte Einführung in die Welt der Spiritualität, Selbstdisziplin und Fülle.

Welcher Moment war einer der wichtigsten in Ihrer beruflichen Laufbahn?

Das Kündigen meines unbefristeten Arbeitsvertrages im Alter von 29 und die Entscheidung mich neun Monate im meine Wohnung einzusperren, um meine „Hausaufgaben“ zu machen. Ich wollte herausfinden was Glück, Erfolg, Karriere für mich bedeutet – unabhängig davon, was mir Werbeplakate, Freunde oder Familie suggerierten – und wie in ein bewussteres, erfüllteres und sinnbehaftetes Leben leben kann. Zudem fand ich die Idee der Selbstverwirklichung spannend, obwohl ich mir darunter nichts Konkretes vorstellen konnte und es zunächst als „unrealistisch“ abstempelte.


Haben Sie bestimmte Rituale oder Gewohnheiten, um sich immer wieder neu zu motivieren?

Tägliche Meditation, Sport (High-intensity interval training), Tagebuch schreiben, regelmäßige Spaziergänge am Strand und einmal in der Woche alles, aber auch wirklich alles zu machen, wonach mir der Sinn steht, gehören zu meinen Top Five.

Welche Aus- oder Weiterbildung war die effektivste und sinnvollste für Ihre Karriere?

Ich habe mich zwischen 2015 und 2017 stark bei Toastmasters International engagiert. Toastmasters International ist eine der weltweit größten ehrenanmtlichen Organisationen, die Menschen beibringt, zu besseren Sprechern und „Leadern“ zu werden. Ich habe über zwei Jahre, zwei mal im Monat eine Rede geschrieben, trainiert, vor einem Publikum gehalten und mir konstruktives Feedback eingeholt. Darüber hinaus nahm ich an diversen Redewettbewerben teil. Ohne dies wäre ich heute niemals so selbstbewusst und flüssig als Keynote Speakerin auf internationalen Bühnen unterwegs.



Werden Sie Teil unseres exklusiven Netzwerks und buchen Sie jetzt Ihren persönlichen Gastbeitrag!
Mehr erfahren



Gibt es noch berufliche Ziele, die Sie erreichen möchten oder Projekte, die Ihnen am Herzen liegen?

Ich habe neulich in einem Podcastinterview den folgenden Satz gehört: „Ich weiß nicht genau, was ich machen – oder noch erreichen – möchte. Aber ich weiß ganz genau was ich tun muss, um dort hinzukommen.“ Dies fasst es meines Erachtens am besten zusammen.

Foto: Dominik Pfau


Hat Ihnen das Interview mit Dr. Natalia Wiechowski gefallen? Dann teilen Sie es bitte in Ihren Netzwerken. Vielen Dank.

Ähnliche Beiträge