Anna Kaiser & Jana Tepe – Founders and CEOs, Tandemploy

Anna Kaiser Jana Tepe Tandemploy

Anna Kaiser (hier links im Bild) und Jana Tepe sind Gründerinnen und Geschäftsführerinnen bei Tandemploy, einer Software für neues kollaboratives Arbeiten in einer vernetzen Organisation. Beide wurden bereits als “LinkedIn Top Voice” ausgezeichnet. Über ihr Berliner Unternehmen berichtete bereits das Handelsblatt, die Gründerszene, der Harvard Business Manager und brand eins. Im Karriere-Interview mit MANAGERS WAY sprechen sie über Erfolgseigenschaften, über die Gründung von Tandemploy und über erfolgreiches Marketing.

MANAGERS WAY: Mit welchen drei Worten würden Sie sich selbst beschreiben?

Anna Kaiser: Ich beschreib euch mal besser Jana: Sie ist auf jeden Fall „meine bessere Hälfte“.

Jana Tepe: Und Anna vereint für mich Mut, Herz und offenes Denken.

Waren Sie eine gute Schülerin? Und was war ihr Traumberuf während der Schulzeit?

Anna Kaiser: Schule war für mich immer ein leichtes Spiel. Ich hatte wirklich Glück und tolle LehrerInnen. Ich hatte viele Traumberufe und konnte mich nie auf einen festlegen.

Jana Tepe: Die Schule fiel mir auch immer leicht, ich wollte Journalistin werden oder „irgendwas mit Marketing“ machen.

Was begeistert Sie am meisten an Ihrer jetzigen Tätigkeit?

Jana Tepe: Dass wir Einfluss nehmen und aktiv etwas verändern können. Dass wir jeden Tag so unglaublich schönes Feedback und Resonanz bekommen.

Anna Kaiser: Der Gestaltungsspielraum und die Selbstwirksamkeit – da ticken Jana und ich sehr ähnlich.

Gab es Entscheidungen in Ihrer bisherigen Karriere, die Sie heute anders treffen würden?

Jana Tepe: Eigentlich gar nicht, denn alle bisherigen Entscheidungen haben mich ja letztlich dorthin gebracht, wo ich jetzt bin.

Anna Kaiser: Das würde ich auch so unterschreiben. Mein Weg war sicher nicht so gradlinig, ich habe ursprünglich Lehramt studiert, aber alle Stationen haben mich persönlich weitergebracht. Bildung ist auch immer noch ein großes Herzensthema von mir – und sollte bei allen Diskussionen zu unserer Wirtschaft und Gesellschaft immer mitgedacht werden.

Welche Eigenschaften sind am wichtigsten, um beruflich erfolgreich zu sein?

Jana Tepe: Das kommt sehr darauf an, wie man Erfolg im Beruf misst. Um nach den eigenen Maßstäben erfolgreich zu sein, ist es sicher hilfreich, auf seinen Bauch zu hören und seine Talente zu kennen. Authentizität, Durchhaltevermögen und Menschlichkeit halte ich außerdem für wichtige Qualitäten, um nachhaltig Freude und Erfolg im Job zu haben.

Anna Kaiser: Was ist Erfolg? Das ist sehr individuell. In meinem Fall hat es immer geholfen, auf mein Herz – bzw. wie Jana sagt auf den Bauch – zu hören. Man sollte keine Angst vor Umwegen haben, keine Angst davor, beherzte (und auch mal spontane) Entscheidungen zu treffen.

Welches Buch oder welche Person hat Sie am meisten beeinflusst und warum?

Jana Tepe: Das hört sich jetzt abgesprochen an, aber tatsächlich hat Anna mich auf meinem beruflichen Weg mehr beeinflusst als jedes Buch, auch wenn ich sehr gerne und viel lese. Aber nun fast schon 8 Jahre mit ihr gemeinsam an Ideen zu arbeiten, von ihr zu lernen und sie als Sparringspartnerin – auch bei schwierigen Themen – zu haben, das ist für mich unbezahlbar und ich lerne jeden Tag von ihr.

Anna Kaiser: Was soll ich da noch sagen? Wenn ich jetzt ein Buch nenne, wirkt das arg herzlos. (lacht) Nein, im Ernst, ich kann das nur unterstreichen und dafür plädieren, sich im Beruflichen (und auch im Privaten) tolle Partner in Crime zu suchen, von und mit denen man täglich lernen kann. Wer zusätzlich Buchtipps von uns lesen möchte, kann hier nachschauen, welche 6 Tipps wir kürzlich der Gründerszene gegeben haben.

Welcher Moment war einer der wichtigsten in Ihrer beruflichen Laufbahn?

Jana Tepe: Der Moment, als unsere Gründungsidee entstand…

Anna Kaiser: …und wir 2 Tage später beide unsere Jobs kündigten.

Jana Tepe: Das war auf jeden Fall richtungsweisend für die Entstehung von Tandemploy und die letzten 8 Jahre.

Haben Sie bestimmte Rituale oder Gewohnheiten, um sich immer wieder neu zu motivieren?

Jana Tepe: Aufstehen, weitermachen. Zumindest, solange das Grundgefühl noch stimmt und man weiter an eine Sache glaubt. Zählt das als Ritual?

Anna Kaiser: Würde ich schon sagen! Man kann es ja wirklich üben, immer wieder aus der Komfortzone rauszugehen, es nochmals zu versuchen. Das gibt einem ja auch enorm viel Kraft, wenn man sieht: Ich bin wieder aufgestanden – und einen Schritt weitergekommen. Natürlich sollte man das Ganze nur so oft und so lange wiederholen, wie es nicht gegen die innere Haltung und den Bauch geht.

Jana Tepe: Außerdem hilft es uns beiden, groß zu denken, Utopien zu entwickeln. Das treibt uns täglich an. Wenn man Dinge nicht denken kann, bewegt man sich auch keinen kleinsten Schritt auf sie zu.

Welche Marketing-Tools sind, aus Ihrer Sicht, die effektivsten, um ein Unternehmen erfolgreich am Markt zu positionieren?

Anna Kaiser: Wir haben nie viel über unsere Software an sich, sondern viel mehr über die Story dahinter gesprochen.

Jana Tepe: Das „Warum und Wozu“ ist einfach viel spannender – und wichtiger! – als das Produkt an sich. Wenn es also einen Sinn hinter einem Produkt gibt, oder gar einen gesellschaftlichen Mehrwert wie in unserem Fall, würde ich das in der Kommunikation in den Mittelpunkt rücken.

Gibt es noch berufliche Ziele, die Sie erreichen möchten oder Projekte, die Ihnen am Herzen liegen?

Jana Tepe: Oh ja, unbedingt – wir sind noch lange nicht am Ziel oder Ende angelangt, das wäre ja auch verdammt langweilig.

Anna Kaiser: Wir haben noch so viele Ideen, dass da bestimmt in den nächsten Jahren noch einige Überraschungen kommen werden.


Hat Ihnen das Interview mit Anna Kaiser und Jana Tepe gefallen? Dann teilen Sie es bitte in Ihren Netzwerken. Vielen Dank.